Change Management – Change is now – or never!

Das Thema Change Management ist erstmals in den 1930er Jahren aufgetreten und mag für die meisten Leser angesichts der sich extrem schnell wandelnden Unternehmensumwelt verstaubt klingen. Doch das Thema ist aktueller denn je.

Wenn man den Ursprung dieser Organisationsentwicklungsstrategie betrachtet, so ist ein Keyfactor die Tatsache, dass die Leistungsfähigkeit eines Teams weniger von der Veränderung der Arbeitsbedingungen sondern viel mehr von der Aufmerksamkeit der Führung für die Mitarbeiter abhängt.

Hier empfiehlt es sich, das mehrstufige Modell nach Kotter anzuwenden:

  • Gefühl der Dringlichkeit vermitteln
  • Führungskoalition aufbauen
  • Vision und Strategie entwickeln
  • Vision kommunizieren
  • Hindernisse aus dem Weg räumen
  • Kurzfristige Erfolge sichtbar machen
  • Veränderung weiter antreiben, nicht nachlassen
  • Veränderungen in der (Unternehmens-)Kultur verankern

Zusätzlich kann dies durch die 3 Phasen nach Lewin erweitert werden:

  • Reflektieren
  • Beobachten
  • Handeln

Jeweils natürlich mit dem Unfreeze-Moving-Refreeze-Prozess verknüpft.

Durch unsere Jahrzehntelange Erfahrung mit unterschiedlichsten Branchen, ist ein Erfahrungsschatz entstanden, der uns schon bei der Erstellung der Strategie Aufschluss über die Wirkungsgrade liefert.